Diese Geschichte ist schon ganz schön alt. Sie ist lange auf meinem PC drauf, viel spaß beim lesen =)

Es ist Abends, es regnet und es ist dunkel. Durch die große Steppe hört man ein lautes Stapfen. In der nähe dieser Steppe, die dem Königreich Salandria angehört, wohnt sie. Sie, mit sie meine ich ein Mädchen. Sie ist 7 Jahre alt und heißt Akane. Akane kommt von einem merkwürdigem Stamm. Einer vieler Regel heißt: Alle Frauen die geboren werden müssen bei Mindesteintreten der Regel oder Geschlechtsreife dem Häuptling, oder eher König ein Kind gebären. Noch weiß Akane nicht von ihrem grausamen Schicksal. Akane ist allerdings trotzdem entlaufen, denn nichts hielt sie dort. Sie wollte die Welt sehen. Das ganze Königreich, was aus vielen kleinen Königreichen bestand. Sie stapfte also langsam und traurig durch den Schlamm. In dieser Dunkelheit, konnte man nichts sehen, nicht wo man hin geht, nicht mal seine eigene Hand. Der Mond, oder einer der 7 Monde wurde verdeckt. Ein Mond, der schwarze Mond leuchtete nur wenn es Krieg gab. Der Rote Mond, wenn es tote gab, oder Blut geflossen war. Der Blaue Mond leuchtete auf, wenn die Menschen zu viel hass entwickelten. Allerdings war meist der Blaue da. Die anderen Monde gaben sich meist nicht zu erkennen, also wussten die Menschen auch nicht, was sie bedeuteten. Akane blieb stehen. Warum ging sie denn weg? Allerdings würde sie doch keiner vermissen, oder gar einer aufhalten wollen. Plötzlich hörte man eine Stimme,, hallo? Wer ist da? Bist du es Mama?“ Akane drehte sich um. Neben ihr, im Lichte des gelben unerforschten Mondes da saß ein kleiner Junge. Er war etwa in ihrem Alter. Akane fragte,, wer bist du denn?“,, Frage zurück... wer bist du?“,, Ich heiße Akane...“,, Ich? Wer bin ich... ich weiß es nicht... nein scherz ich heiße Kanji.“,, kanji?“,, Ja...“,, Und wie alt bist du KANJI?“,, 9... aber warum interessiert es dich?“,, Darum... warum sitzt du hier so versteckt?“,, Ich warte auf meine Mutter... sie wollte schon vor 5 Jahren kommen und mich abholen... aber sie kommt nicht...“,, Willst du mit mir mitkommen? Ich will den König besuchen... die Tiefen des Ozeans kennen lernen, die höhen der Berge, das Schreien der Toten, das Dunkle des Waldes und die Schöhnheit der Wüste sehen!“,, Ach?“,, Ja... also willst du mit?“,, Gerne...“ Er stand auf. Akane dachte sich, der ist größer wie ich... na ja... Sie gingen also los. Nach einer Zeit als eine Sonne aufging sagte Akane,, also langsam wird es langweilig... ich meine die Lauferei... können wir nicht... äh wo anders hin gehen... kennst du dich hier aus?“,, Erstmal sollten wir uns um einen Schlafplatz sorgen...“,, ja du hast recht!“ Er nickte und sie gingen los. Sie steuerten ein kleines Dorf an. Akane fragte,, ich habe noch nie dieses Dorf auf irgend einer Karte gesehen...!“,, Nein?“,, Nein... aber ist ja auch egal!“ Er nickte... Akane lief die Treppen zum Dorf hinauf, sie waren im Zick Zack dann Rund, also verschieden. Sie kamen dann an. Kanji sagte,, also darf ich vorstellen Zackle Tackle...“,, Was? ZACKLE TACKLE? Wer hat sich denn diesen dummen Namen ausgedacht?“,, Na der Gründer....“,, ACH du schei*#!“,, Ja genau... also lass mal weiter gehen...“ Akane schaute sich kurz um und sagte,, die müssen hier ja ziemlich reich sein oder?!“,, ich denke schon, so sieht es aus... am liebsten würde ich ja zurück nach Treno, aber diese Stadt ist schon längst nicht mehr!“,, Wurdest du da geboren?“,, ja... na ja egal, lass mal fragen, ob sie in dieser Gaststätte noch Platz für uns haben, ich müsste da eigentlich einige kennen!“,, ja dann mal los!“ Die beiden gingen also zu dieser Gaststätte. Kanji schaute sich kurz um, dann rief er,, hey Sanji!“ Ein dunkelhaariger großer Mann kam aus einer Tür und fragte,, welcher Idiot stör... oh hey... he he... Kanji... du bist es... komm rein!“ Er winkte in sein Zimmer. Kanji nahm Akane an die Hand und sie liefen los. Akane fragte,, wer sind sie?“,, Ich heiße Sanji und bin Kanjis Ersatzvater. Ich habe immer versucht beide Elternteile zu ersetzen... habe es nicht geschafft, weil er so ein Sturrer Bock ist!“ Er lachte und klopfte Kanji auf die Schulter. Er fragte,, also... Sanji dürften wir eine Nacht hier bleiben... oder eher öfters kommen?“,, Ja klar...“ Akane lächelte und sagte,, danke... das ist sehr nett...“ In diesem Augenblick knurrte ihr Magen. Sie wurde rot und sagte,, etwas Hunger hab ich schon...“ Sie setzte sich auf ein Bett und schaute zu Kanji. Er sagte,, kannst du uns etwas zu Essen geben? Und pack uns bitte viel ein!“,, Ist gut...“ Kanji drehte sich um zu Akane und setzte sich neben sie. In dem Moment hörte man nur ein lautes gepolter.,, Lass das liegen du Dieb!!!“ Akane lief zur Tür und sah einen jungen mit einem Apfel. Sie rief,, ich kann den Apfel bezahlen... er gehört zu mir!“ Sanji fragte,, der Bengel gehört zu dir?“,, Ja...“ Sie fing an zu schwitzen... sie kannte den Jungen gar nicht... Der Junge kam in ihr Zimmer und machte die Tür zu. Er sagte,, danke... ich heiße Rafael, aber nenn mich Ruffy... ist mein Spitzname...“,, Ach so... okay... ich heiße Akane... und das da ist Kanji!“ Sie schaute zu ihm, er schlief... Sie grinste und deckte ihn zu. Da kam das leckere Essen und Ruffy und Akane aßen es. Ruffy sagte,, du siehst sehr anders aus als die normalen Menschen hier. Deine Kleidung... meine ich!“,, Ja ich weiß... ich komme von einem komischen Dorf... Mein Dorf heißt Edoras. Ganz komisch... na ja... ich bin ausgerissen, aber der Häuptling lässt sicher nach mir suchen, dass weiß ich... Meine Mutter war ganz Jung... keine Ahnung wie sehr... und du?“,, Meine Eltern waren die Leibwächter der Königsfamilie, auch ich bin ausgerissen, ich soll die Prinzessin heiraten. Alexiel...“,, Ach... Alexiel? Ich find sie so schön...“,, ja sie ist schön, aber wir wollen nichts von einander... sie ist eine Weißmagierin, langes blondes Haar... ach sie ist toll... sie ließ mich laufen und lügte für mich!“,, Cool, aber hätte ich als Junge die Chance sie zu heiraten, ich würd es tun...“,, ja... na ja... ist ja egal.“ Was keiner wusste war, dass Alexiel spürte, dass das Schloss verbrennen würde und sie würde sterben........
Am nächsten Morgen, als alle ausgeschlafen waren ging es also los. Sie wanderten also los. Im Dorf kam die Rollen Verteilung so wie die Waffen Verteilung. Akane bekam einen Bogen und ein Langschwert, Kanji 2 kurze Schwerter und Ruffy behielt sein Schwert. Die drei setzten sich auf den Boden und Kanji breitete eine Karte aus und fragte,, wohin?“,, Lass meinen Pfeil entscheiden“, sagte Akane. Kanji nickte. Akane stellte sich hin und warf einen Pfeil auf die Karte. Kanji sagte,, Lensia... ein wunder schöner Ort... nur ist er weit von hier entfernt...“,, Das ist egal!“, rief Ruffy. Akane schaute auf ihn. Sie fragte,, wer hat dich gefragt?“,, Niemand... aber trotzdem...“ Kanji sagte,, jetzt hört auf, wir werden dann mal los gehen... wir brauchen mindestens 5 Tage...“,, So viel?“, fragte Akane entsetzt.,, Dafür ist es da aber schön!“, rief Ruffy. Akane nickte und sagte,, okay, dann los!“ Sie standen auf und packten alles in die Rucksäcke. Dann ging es los. Kanji schleppte mit Akane noch Essen und trinken, während Ruffy vorne rum rannte und alberte. Akane sagte,, ich kann ihn nicht leiden... er ist so kindisch...“,, na ja... das nehmen wir ihm besser nicht übel!“ Sie nickte. Allerdings verstand sie eines nicht. Sie wollte alleine los ziehen, die Welt sehen und jetzt... Sie hatte 2 eher wundervolle Jungs getroffen, die sie sicher beschützen würden. Akane war so was wie ein Glückskind. Plötzlich standen die drei an einer riesen Höhle. Kanji sagte,, das ist die Wasserhöhle... die müssen wir durchqueren...“ Akane schaute sich um. Sie sagte,, wow... Wasser ich liebe Wasser!“ Ruffy sagte,, ja gut... aber es ist doch dunkel darin oder nicht?“ Kanji überlegte bevor sie rein gingen...,, ja... wir können eine Fackel mitnehmen!“,, Gut“, rief Ruffy holte viele Hölzer und bastelte daraus eine Fackel. Er sagte,, die kann 2 ganze Wochen durchbrennen, die hält so lange... das hat mir ein Freund beigebracht...“,, Cool!“, rief Akane. Sie gingen also rein. Akane setzte Zeichen an die Wand das sie sich nicht verirrten. Also gingen sie immer weiter. Vor ihnen erstreckte sich plötzlich ein See. Kanji sagte,, man muss da runter tauchen und einen Stein holen...“,, Was? Äh Akane... wie lange kannst du tauchen?“,, Sehr lange...“,, Gut, sie wird tauchen!“,, Alleine?“,, Ja mach dir keine Sorgen um mich Kanji... ich bin der Gott des Wassers!“ Er grinste und sagte,, okay...“ Sie zog ihr Oberteil und ihren Rock aus. Dann sagte sie,, also bis gleich!“ Die Jungs nickten. Sie sprang rein. Unter Wasser war es wunder schön. Die vielen Leuchtfische die hier lebten. Akane schnappte sich einen und tauchte weiter. Mit dem Fisch suchte sie den Stein. Da lag er blau wie der Ozean und wunder schön. Sie nahm ihn und schwamm schnell hoch, so schnell sie konnte. Als sie oben waren saßen die Jungs auf den Boden und warteten. Ruffy rief,, da bist du ja komm her...“ Sie stieg aus dem Wasser und zeigte den Stein. Kanji sagte,, gut hast du gemacht... cool!“,, Hab ich gut gemacht... ich weiß! He, HE!“,, Gib mir den Stein!“,, Ja hier...“ Kanji nahm den Stein und packte ihn ein. Ruffy sagte,, gut... und jetzt?“ Kanji drehte sich zu Akane um die sich anzog. Sie sagte,, ich habe einen Unterwasser Tunnel gesehen...“,, Nein, da geht es nicht lang... wir müssen rüber schwimmen... nur das Essen wird dann nass.“,, Nein!“, rief Akane. Sie nahm ihren Bogen und den Sack mit Essen und schoss aufs andere Ufer. Ruffy sagte,, sehr gute Idee!“,, ich weiß... wär dir ja eh nicht eingefallen...“,, Bla Bla!“,, Ach lass mich...“ Akane sagte,, gut... also dann, schwimmen wir jetzt?“,, ja...“ Die drei gingen ins Wasser und schwammen rüber. Ruffy nahm den Rucksack mit dem Essen und sagte,, wir haben einen weiten Weg vor uns... denn... 5 Tage... na ja, das ist doch etwas viel!“,, ich hab ja auch Pausen mitgerechnet...“, meinte Kanji. Akane schaute sich um. Sie meinte,, ist es wahr? Ist es wahr was ich über mein Dorf und meinen König erfahren hab... macht er so was schlimmes?“ Die Jungs schauten sie an. Sie schaute zu Boden. Kanji kannte sich mit dem Dorf aus, er wusste was sie machten. Er sagte,, ja ich denke schon...“,, WARUM? Warum... ich will nicht älter werden... niemals... oh mein Gott... ich will nicht...“ Sie fing langsam zu weinen an. Ruffy hatte auch schon davon gehört. Er sagte,, weißt du was... wenn sie dich holen kommen... da werde ich dich beschützen... du bist nämlich ganz okay... du hast mir ja immer hin so oft geholfen...“ Sie schaute zu ihm und sagte,, danke das ist nett...“,, Ich werde dich auch beschützen... ist ja nicht so das nur Ruffy nett ist...“ Er grinste und Akane fing an zu lächeln, da sagte sie,, okay... weiter sonst dauert es noch länger...“ Die Jungs grinsten sie an und sie gingen weiter. Kanji entzündete wieder die Fackel. Ruffy ging vorne mit Kanji, Akane folgte ihnen. Sie konnte sich nicht vorstellen, dass so etwas im Dorf passieren würde. Einen langen Tunnel hatten sie schon durchquert. Akane fragte,, ob die Höhle so lang ist?“,, ja, an einem bestimmten Punkt müssen wir klettern, tauchen, schwimmen, ach einfach alles mögliche...“,, wohnt einer hier in der Höhle?“,, Nö, die ist verlassen...“ Akane nickte. Auf die Jungs war verlass... Sie vertraute ihnen... ganz egal was jetzt passieren würde. Akane setzte sich hin, ihre Beine taten ihr weh. Sie sagte,, hey... lasst stehen bleiben... meine Beine schmerzen...“,, Okay... ich ruf Rafael... RUFFY!!!“,, JA?“,, WO BIST DU?“,, ICH HAB HIER WAS GEFUNDEN... SO EIN KOMISCHES VIEH...“ Kanji schaute zu Akane und sie nickte. Er lief zu Ruffy. Ruffy zeigte ihm so einen kleinen Wolf. Er war weiß und fror. Die beiden Jungs liefen zu Akane und sie wollte sich gleich um ihn kümmern, was sie auch tat... Der kleine Wolf öffnete die Augen. Akane sagte,, ich nenne sie... äh... Kiara... so hieß mal ein Vogel meiner Mutter...“Die Jungs nickten und setzten sich dazu. Ruffy sagte,, der kleine hat Hunger... der mag bestimmt Milch... warum stillst du ihn nicht?“,, Bist du noch ganz dicht du Idiot? Als ob ich schon stillen könnte... gib mal etwas Brot und Wasser... Das Kochen wir...“ Sie kochten es und es wurde eine leckere Brot Suppe. Sie schliefen auf der Stelle ein. Kanji blieb noch etwas wach. Er schaute auf Akane und murmelte,, es wird schwer sie zu schützen... sie ist so... süß...“ Ruffy wurde wach und fragte,, was?“,, Nichts... schlaf besser kleiner...“,, KLEINER? Du spinnst ja wohl...“,, Ich spinne???“ Beide standen auf und nahmen ihre Waffen. Akane wachte nicht auf... Kanji sagte,, ich vergeude kein Wort mehr an dich, ich lasse nur noch mein Schwert sprechen...“,, Danke ebenfalls...“ Kiara wurde wach und schaute auf die Jungs. Die Jungs fingen an zu kämpfen, plötzlich leuchtete Akanes Schwert ganz hell auf. Ruffy blieb still stehen und fragte,, was ist denn jetzt?“ Kanji schaute nach hinten. Sein Mund stand offen. Akane wurde auch wach. Kiara saß mittlerweile wieder in meinem Arm. Kanji rief,, Akane geh weg von diesem Schwert...“,, Warum? Was macht ihr da?“,, Komm lieber her!“, rief Ruffy. Akane stand auf, doch plötzlich kamen die Vertraute und eine Soldatin von Akanes König. Akane hielt den Atem an. Die Vertraute sagte,, also ich will mich vorstellen... ich heiße Cilia... aber egal! Ich habe die Aufgabe dich zurück zu holen Akane... der König vermisst dich...“,, Ja... ich weiß schon... das ist widerlich...“,, Wie bitte? Wir sind... verstehst du nicht, unser Dorf ist kurz vorm aussterben, wir brauchen einen Jungen... eine Frau muss einen Jungen gebähren... nur einen... dann sind wir doch zufrieden, denkst du etwa dem König gefällt das, uns alle so zu quälen...“,, Ach sei doch ruhig, ich gehöre nicht mehr zu euch, das ist eklig, mir kommt schon fast alles hoch...“,, Bitte komm mit uns mit... wenn es ein Mädchen wird, da bist du doch frei...“,, Nein ich will trotzdem nicht, das ist einfach nur eklig...“ Ruffy schaute auf die Soldatin die ihre Hände zu feusten ballte. Cilia rief,, dann holen wir dich eben mit Gewalt!!!“ Sie stürmten los auf Akane. Kiara verwandelte sich in ein langes Schwert. Akane zögerte nicht lange und nahm es und wich aus. Kanji rief,, komm schnell! Lass die Sachen da wo sie sind und komm!“,, ja... aber dann haben wir doch nichts mehr zu Essen und zu Trinken...“,, Das ist nicht schlimm... komm schnell!“ Kiara verwandelte sich dann wieder zurück und Akane konnte zu den Jungs flüchten, die widerrum den Tunnel entlang liefen, Akane diesmal ganz vorne. In einem Moment, an dem es schien, sie würden sie abhängen, da tat Akanes Knöchel weh und sie brach zusammen. Kanji nahm sie schnell auf den Rücken und lief weiter. Akane sagte,, lass... lasst mich hier zurück... ihr müsst entkommen...“,, Nein, wir haben gesagt, dass wir dich beschützen also machen wir das auch!“,, Oh danke...“ Sie liefen lange und irgendwann blieben Cilia und die Soldatin stehen. Es war ganz dunkel, Kanji ließ Akane runter. Sie sagte,, bohr... meine güte...“,, Hilfe... das war ja ganz schlau... wie sind die denn hier her gekommen?“,, Kanji?“,, Was?“,, Ruffy hat dich was gefragt!“,, Ach so... weiß ich doch nicht...“ Akane stand auf und sie gingen weiter. Ruffy schaute sauer auf Kanji der wieder rum sauer auf ihn starrte. Akane sagte,, ich kann nicht mehr... mein Bein tut weh...“,, Ich helfe dir...“,, lass sie Ruffy!“,, Warum? Eifersüchtig?“,, Hört auf!!!“,, Nein... lass nur...“ Die Jungs zückten ihre Waffen. Akane sagte,, hört doch bitte auf... das ist... das ist nicht richtig... ihr müsst doch Freunde sein!“,, Das sagt keiner!“,, Halt die Klappe Kanji!“,, Sprecht nicht so mit einander Jungs!“ Akane stand auf und ihr Wolf verwandelte sich in ein Schwert. Sie sagte,, bewegt euch nicht...“ Plötzlich hörte man ein lautes ,, HALLO? JEMAND DA UNTEN???“ Akane schaute in die Richtung und rief,, JA HALLO HILFE HELFT UNS!!!“,, WIE VIELE SEIT IHR?“,, 3!!!“ Dann hörte man kurze Zeit nichts. Es wurde plötzlich hell und die Jungs hielten ihre Waffen zurück. Ein Junger Mann mit langen blonden Haaren sagte,, Kinder?“,, Wie Kinder?“, fragte Ruffy. Der Mann sagte,, ich werde Nightmare genannt... na ja... normalerweise heiße ich ja Lens...“,, Bist du der Schöpfer Lensias?“,, ja... ich habe mit geholfen... ewigkeiten her... wollt ihr in die Stadt?“,, Ja... aber sie ist verletzt...“, Kanji zeigte auf Akane. Nightmare nahm sie Huckepack und sie gingen los. Nightmare erzählte,, also ihr wolltet euch auf die Suche machen?“,, ja wollten wir!“,, und was sucht ihr genau?“,, Ich hab mal von Amuletten und merkwürdigen Steinen gehört... haben wir hier einen?“ Kanji holte den blauen Stein raus und zeigte es ihm. Nightmare lachte und sagte,, er sieht so aus... aber er ist es nicht... dies ist...“ Nightmare stoppte er schaute nach hinten und man hörte ein Monströses schreien oder gebrüll. Akane zuckte zusammen. Sie stand auf und Kiara verwandelte sich wieder in ein Schwert. Kanji und Ruffy zückten auh ihre Waffen. Nightmare konzentrierte sich da erschien ein riesiges Schwert. Er sagte,, Akane du kannst uns nicht helfen... was du jetzt tun kannst ist folgendes... du musst weiter laufen, aber schnell, dann holst du das heilige Schwert was im Stein steckt und bringst es mir... ich weiß du kannst es... ich hoffe du bist es....“ Akane nickte und nahm Kiara auf den Arm und versuchte schnell zu laufen, oft knickte sie um aber irgendwann lief sie immer schneller. Plötzlich nach kurzer Zeit war da schon ein riesen großer Lichtschein und ein Schwert steckte im Stein. Akane lief dahin und zog und zog. Dann kam Ruffy und sagte,, ich soll dir helfen!“,, Gut... schnell!“ In dem Moment fiel Akane zu Boden, Ruffy zog und sie sah wie er zu Stein wurde und dann im gelben Licht verschwand. Akane schaute sich um, dann fing sie an zu schreien. Nightmare und Kanji liefen zu ihr. Sie sahen sie am Boden und Ruffy und das Schwert waren nicht mehr da. Akane sagte,, Ruffy ist verschwunden! Er nahm das Schwert und dann war er aus Stein... dann kam so ein gelbes Licht und er war weg...“ Nightmare sagte mit strenger Stimme,, ihr beide solltet es euch doch schnappen...“,, Es tut mir leid... was ist denn jetzt mit ihm?“,, ich weiß nicht...“ Akane zog zusammen mit Kanji nach Soul. Ein Ort der ziemlich verlassen war. Kanji passte immer auf sie auf und gemeinsam währten sie die Angriffe von Cilia ab. Akane und Kanji warteten ein Jahr, dann verkleidete er Akane als Junge und sie lebte weiter in Angst und schrecken. Sie nannte sich Link... Irgendwas zwang sie dazu. Also Link und Kanji zogen dann immer weiter und wurden immer älter. Es verging 1 Jahr, dann noch eins... Ruffy tauchte nicht auf. Nach 3 Jahren trennten sich Akane und Kanji nach einem Streit. Als Akane dann ihre Maske abnahm stand Cilia hinter ihr und schnappte sie sich, während sie Akane hatten saß Kanji in der Bar bei Sanji. Akane schrie um Hilfe niemand hörte sie. Zuerst wurde sie in einen Kerker gesperrt und weitere 4 Jahre gelassen und nur mit Brot und Wasser ernährt. Das war ihre Strafe. 7 Jahre waren also vergangen. Kanji hatte sich verändert, Sanji war gestorben. Rafael wachte auf. Er sah Wasser. Er schwamm hoch. Dann sah er Akanes Dorf und wie sie von Soldaten in das Schloss des Häuptlings geführt wurde. Sie schrie,, hört auf! Lasst mich... ich will das nicht!“ Der König sagte,, Aber, Akane... willst du denn das wir aussterben?“,, Ich habe es vor 7 Jahren nicht verstanden... aber jetzt schon... du benutzt uns Frauen doch nur... Es gibt Mondphasen, dass wenn wir befruchtet werden Jungen zur Welt kommen... DU Schwein benutzt die an denen Mädchen kommen!“ Großes entsetzen in der Frauen Menge ging herum!,, Außerdem bist du ein Lustmolch!“ Cilia schaute ebenfalls erschrocken. Der König sagte,, alles geschwätz... dich habe ich verschont... ich hätte es schon viel früher ausprobieren können... aber ich finde jetzt siehst du viel besser aus... und sexy bist du auch!“,, Lass mich!“ Jetzt verstand Rafael das 7 Jahre vergangen waren und das, dass Akane ist. Er stand schnell aus dem Wasser auf und schrie,, lasst sie!“ Alle schauten zu ihm, der widerrum sich blitzschnell Akane schnappte und auf dem Arm hatte. Akane schaute ihm ins Gesicht und fragte sich wer er war. Er rief,, sie gehört immer noch mir... ich hab damals versprochen sie zu beschützen...“ Er verschwand mit ihr. Die beiden wachten in Lensia auf. Rafael schaute zu ihr und sagte,, also Akane... ich bin es Rafael...“,, Was? RUFFY!!!“ Sie umarmte ihn. Ruffy sie auch. Er erzählte,, ich wurde versteinert und wieder entsteinert als du mich brauchtest...“,, Du hast dich echt verändert...“,, Danke! DU dich aber auch... zum Positiven...“ Er grinste. Sie sagte,, du aber auch...“ Beide grinsten. Rafael schaute ihr tief in die Augen und sie gingen näher an einander bis sie sich fast küssten, als die Tür auf ging und Kanji rein kam. ,, Akane... oh... ich komme ungelegen...“ Er kratzte sich am Kopf Akane schaute zu ihm und sagte,, das ist Rafael!“,, Was? Dann wolltet ihr euch eben küssen?“,, Du meinst so?“ Er kam näher zu Akane und küsste sie. Akane regte sich auf und wich von ihm. Sie sagte,, nein... das darf nicht sein... wir dürfen unsere Freundschaft nicht gefährden...“,, Aber du bist mehr als schön... wunderschön...“,, hör nicht auf Ruffy... er labert... ich meine du bist schön... aber er will dir nur das Herz brechen...“,, Aber wer redet denn davon? Haltet beide eure Klappen!“ Die Jungs starrten sich böse an. Rafael sagte dann,, das ist also aus dir geworden!“ Dann lachte er spöttisch. Akane sagte,, hör auf! Es ist etwas passiert... nein... das Schloss... es wird brennen... schnell!“,, Wo?“,, na in Salandria! Schnell!“ Die Jungs hielten sich an Akane fest und Akane teleportierte sie nach Salandria, denn sie wurde in 7 jahren eine Art Samurai... Sie schauten zum Schloss. Ruffy sagte,, wo?“ Akane lief zum Marktplatz während die Jungs sich wieder stritten. Kanji sagte,, was kommst du mir einfach in die Quere...?“,, Sie liebt mich nicht DICH!“,, bitte? Wiederhol das bitte...“ Akane lief immer schneller. Dann war sie am Schlossplatz. Die Wachen fragte,, was ist los?“,, Schnell, das Schloss wird gleich in Flammen aufgehen.“,, Prinzessin Alexiel befindet sich im Schloss!“,, Dann schnell!“ Akane lief in Begleitung der Soldaten ins Schloss. Sie kam in der Vorhalle an, es war riesen groß. Akane fragte,, wo ist Alexiel?“,, Ganz oben im Turm.“ Akane nickte und lief so schnell sie konnte weiter. Sie kam oben an. Da saß Alexiel. Akane sagte,, schnell!“,, Heute ist also der Tag... schon?“,, Was?“,, Rette dich kleine... ich werde Inferno töten...“,, Inferno?“,, Ja... aus den tiefen des Feuerberges...“,, Was redest du da? DU musst mit mir mitkommen... wir haben keine Zeit zu verlieren!“,, nein... du hast keine Zeit zu verl...“,, Sei still... du kommst jetzt mit! KIARA!!!“ Kiara erschien, sie war riesen groß. Akane sagte,, setz dich da hin…” Alexiel zog ihr Schwert und sagte,, duck dich!” Sie duckte sich. Dann drehte sie sich um und da stand er... INFERNO... Er sagte,, also... Alexiel...komm mit mir in die Hölle!“,, Nein... noch nicht...“ Kiara wurde zu einem Schwert. Akane stand neben Alexiel. Alexiel schaute sie an und sagte,, es ist zu gefährlich für dich... kleine... gehe jetzt besser!“,, ich kenne deine Augen!“,, geh...“,, aber Alexiel...“,, Schwester... geh...“,, Schwester???“,, ja... aber jetzt geh besser... kümmer dich um Ruffy und Kanji... und ganz besonders pass auf dich auf... vergiss niemals deine Herkunft...“ Sie sprach zuende... plötzlich schloss Akane die Augen. Als sie aufwachte, sah sie das zerstörte Schloss. Sie öffnete den Mund. Eine Stimme sagte,, alles okay?“ Sie schaute auf, da standen die Jungs. Akane sagte mit trauriger Stimme,, sie hat mich Schwester genannt...“,, was hast du gesagt?“,, sie hat mich Schwester genannt... was ist überhaupt passiert?“,, Nun... also auf einmal kam ein riesiges Tier... du lagst drauf und warst... keine ahnung... dann lagst du hier und ich... und dieser Rafael sind gekommen...“,, ja... sie hat mich anders genannt... Justine... es war so anders... was...“ Sie stand auf und schaute auf das Schloss... und noch ganz oft... Rafael rief dann,, alles in Ordnung... ich habs hin gekriegt...“,, Was?“, fragte Akane. Ruffy sagte,, na der Adler... der hat dich raus geflogen... ihm geht es wieder gut...“ Akane schaute auf das Schloss. Sie sagte,, leute... die 7 heiligen Siegel...“ Ruffy und Kanji schauten dahin. Tatsächlich... 7 mag. Und heilige Siegel flogen in verschiedene Richtungen. Kanji sagte,, Alexiel... sie hat es nicht geschafft...“,, Was? Ist sie tot?“,, ja... noch viel schlimmer... ihr Gegner lebt...“ Ruffy sagte,, ganz egal wie stark... ich töte ihn...“ Kanji schaute zu ihm rüber... Ruffy war sich seiner sehr sicher... Akane sagte dann,, also am besten... na ja... wir müssen trainieren... ich meine so ein Gegner lässt sich nicht so einfach bekämpfen!“,, wozu habt ihr denn mich? Ich meine 7 lange Jahre... die müssen sich doch jetzt auszahlen...“ Akane schaute auf Ruffy. Sie sagte zu Kanji,, und du? Was willst du machen?“,, Ich komme natürlich mit... ich hab ja auf dich so lange aufgepasst!“ Akane schaute noch mal zum Schloss dann drehte sie sich um und sagte,, dann los... ihr seid doch bereit oder?“ Ruffy schaute grinsend zu der Sonne. Er war sich sicher Akanes Herz erobern zu können. Akane fragte,, also... fertig?“ Die Jungs schauten sie an und sagten,, also... ich bin so weit... fertig... und du?“ Kanji schaute zu Boden und antwortete,, ich auch!“ Akane grinste scharf und sagte,, also Inferno... mach dich auf eine Tracht Prügel gefasst...“ Es ging also los. Die drei liefen zum Feuertempel. Dort betete Akane um die Macht des Feuers. Die erlangte sie, sie bekam das Feueramulett. Dann ging es weiter zum Wassertempel. Auf dem Hinweg unterhielten sie sich,, also Akane“, fragte Ruffy,, hab ich mein Versprechen dich zu beschützen jetzt gehalten oder nicht?“,, Ihr beide warum?“,, na ja ich frage doch nur mal so... hat mich nun mal interessiert...“,, ja okay... meint ihr wir müssen noch lange gehen?“,, nein...“, meinte Kanji.,, warum wollt ihr denn keiner dieser Mächte?“ Ruffy lachte,, wenn wir uns diese Mächte holen würden... das würd nich zu mir passen.. .mit Feuerbällen rum zu schmeißen!" Kanji schnaufte und sagte,, und außerdem... sind wir nich die auserwählte!!!" Adela lächelte.